Liederkranz Schwetzingen e.V.

  Startseite
Zur Startseite

  Unsere nächsten Termine
Lauftreff:

Wir treffen jeden Montag, 16:00 Uhr an der Grillhütte Schwetzingen in der Sternallee. Die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen sind zu beachten!

21.10.2021, 19:30 Uhr Singstunde im Musiktrakt des Hebelgymnasiums

28.10.2021, 19:30 Uhr Singstunde im Musiktrakt des Hebelgymnasiums

04.11.2021, 19:30 Uhr Singstunde im Musiktrakt des Hebelgymnasiums

11.11.2021, 19:30 Uhr Singstunde im Musiktrakt des Hebelgymnasiums

18.11.2021, 19:30 Uhr Singstunde im Musiktrakt des Hebelgymnasiums

25.11.2021, 19:30 Uhr Singstunde im Musiktrakt des Hebelgymnasiums

Bei allen Terminen sind die aktuell gültigen Corona-Bestimmungen zu beachten!

Nachrichten Singstunde Hörproben Sponsoren Über uns Kontakt

<< Zum Nachrichtenüberblick

Männerweihnacht

14.12.17 - Originell, besinnlich und zugleich heiter. So war die Weihnachtsfeier des MGV Liederkranz, die erstmals im Gasthaus Blaues Loch stattfand. Ein besonderes Highlight war, dass bei der Sammlung zugunsten der Notgemeinschaft der stolze Spendenbetrag von 500 Euro zustande kam.

Egon Hauser als meisterhaft aufspielender Zithervirtuose begleitete auf seinem herrlichen Instrument nicht nur die Weihnachtslieder der Sänger, sondern setzte auch mit eigenen Solopartien sehr besinnliche weihnachtliche Akzente. Viel Applaus bekamen ebenfalls die Liederkranz-Aktiven Armin Haas und Heribert Kammerer für ihre Lieder mit eigener Gitarrenbegleitung. Kammerer glänzte außerdem bei seinem sehr gefühlvoll intonierten italienischen StÜck "Napoletane".

Humorvolle Beobachtungen

Nach der Ansprache des Vorsitzenden Gerhard Rieger verstand es Heinz Claßen mit einer Weihnachtsgeschichte und humorvoll gereimten Beobachtungen seiner Sangesbrüder bei einem Gesangsauftritt, der Feier einen feinen heiter-besinnlichen Charakter zu verleihen. Alfons Dorando zeigte in seiner Geschichte die lustigen Verwirrungen auf die entstanden, weil das im Vorjahr weggeworfene Christbaumlametta nicht mehr nachgekauft werden konnte, weil am Heiligabend die Geschäfte schon zu hatten.

Detlev Lorentz referierte witzig über den Effizienzverlust beim Älterwerden und das große häusliche Durcheinander, das daraus erwachsen kann. Zwei weihnachtliche Mundart-Gedichte rundeten die gelungene Feier hervorragend ab.

 

   Impressionen