Liederkranz Schwetzingen e.V.

  Startseite
Zur Startseite

  Unsere nächsten Termine
Lauftreff: Wir treffen uns jeden Montag, 17:30 Uhr, im Stadion des SV 98 an der Ketscher Landstraße

14.Nov., 19:30 Uhr Singstunde im Hebelgymnasium

21.Nov., 19:30 Uhr Singstunde im Hebelgymnasium

28.Nov., 19:30 Uhr Singstunde im Hebelgymnasium

05.Dez., 19:30 Uhr Singstunde im Hebelgymnasium

07.Dez., 15:00 Uhr

Singen im Richard-Böttger-Altenheim in Mannheim

08.Dez., ab 9:45 Uhr Weihnachtsliedermatinee in den Altenheimen Plankstadt und Schwetzingen

18.00 Uhr Auftritt auf dem Weihnachtsmarkt

12.Dez., 19:00 Uhr

Männerweihnacht im Weldebräu

19.Dez.  Keine Singstunde

31.Dez., 14:00 Uhr   Wir treffen uns uns zum Silvesterlauf an der Grillhütte Schwetzingen

V O R S C H A U   2 0 2 0

09.Jan., 19:30

Erste Singstunde im neuen Jahr

18.Jan., 18:00

Herrenbierprobe in der Nordstadthalle

17. Mai ==> Konzert im Lutherhaus

Nachrichten Singstunde Hörproben Sponsoren Über uns Kontakt

<< Zum Nachrichtenüberblick

Liederkranz-Sänger gewinnen Hirsch-Scheibe

8.1.14 - Das war Spannung pur bis zum letzten Schuss beim gestrigen „Hersch-Schießen“ der Schwetzinger Schützengesellschaft! Die Ergebnisse in der Endrunde lagen derart eng beieinander, dass zwischen den zwei Teams des MGV Liederkranz und den Sportfliegern sogar ein „Stechen“ erforderlich wurde.

Beide lagen mit jeweils 26 Ringen auf Platz eins. Beim entscheidenden „Duell“ bewies Martin Räpple vom Liederkranz die besseren Nerven und setzte für die Sänger den „goldenen Schuss“. Mit einem „Neuner“ war er zwei Ringe besser als seine Kontrahentin Nathalie Groß. Riesig waren der Jubel und die Begeisterung bei den Liederkränzlern über diesen Volltreffer. „Ich hatte vorher schon eine glatte Neun geschossen und es im Gefühl, dass es wieder ein super Schuss wird“, sagte der Sänger-Schützenkönig.Ein Gewinner war letztlich jeder, der bei der Vorzeigeveranstaltung der Schützengesellschaft mitmachte. Spaß, gute Laune und nette Gespräche standen schließlich im Vordergrund. „Wir freuen uns jedes Mal über den hohen Beliebtheitsgrad unserer Veranstaltung“, hob der Vorsitzende Matthias Nitzschmann hervor.25. Scheibe von BöttcherNeben den beiden erstplatzierten Vereinen gingen die Böllerschützen, die Bundeswehr-Reservisten, die Karnevalgesellschaft, das Rathaus-Radlerteam, die Stadtverwaltung selbst, die gastgebende Schützengesellschaft und unsere Zeitung auf die Jagd nach der Siegertrophäe. Dabei handelte es sich um eine wunderschöne Holzscheibe, die von Aktivposten Wolfgang Böttcher einmal mehr mit viel handwerklichem Geschick angefertigt und einem Hirsch (einem Schlossgartenmotiv) versehen wurde. „So herrlich wie er kriegt das keiner von uns hin“, lobte Schützenchef Nitzschmann. „Ich hab’s nur nochmal gemacht, weil es meine 25. ist“, schränkte Böttcher lausbübig grinsend ein. Natürlich hoffen alle, dass er sich weiterhin so kreativ einbringt.Begehrter EintopfApropos Engagement: Alle bei der Schützengesellschaft zogen mit Erfolg gemeinsam an einem Strang. Angefangen bei „Schriftführer“ Frank Reimer, der die 60 Teilnehmer und ihre Ergebnisse perfekt listete, dann das vielköpfige Team auf den Schießständen, bei dem Sicherheit und kompetente Beratung oberste Priorität hatte, und natürlich auch die vielen fleißigen Helfer in der Küche. Diese waren mit Sicherheit gut beraten, sich gleich zu Beginn Portionen des exzellenten Eintopfes zur Seite zu stellen. Denn es gab keinen unter den zahlreichen Gästen, der nicht ein zweites Mal für einen „Nachschlag“ an der Theke anstand. rie

 

   Impressionen